Lugs Penguin Logo

LUGS - About LUGS

[en ist älter] [fr ist älter]
LUGS

Über die LUGS
Statuten und Protokolle
Sektionen
Terminliste
IRC
Mailinglisten
Kontaktadressen
Mitglied werden
Internes
Mitgliederliste

LINUX

Was ist Linux?
   Screenshots
Distributionen
   kmLinux
Firmen
Ressourcen
LIB

Dokumentation
Events
Projekte
Vorträge
Allgemeines

ChangeLog
Sprache
Galerie

LUGS - Linux User Group Switzerland.

Die LUGS ist ein Verein gm. CH-ZGB Art. 60ff., wurde anno 1994 gegründet und ist die erste Vereinigung der Schweiz, die sich ausschliesslich zur Aufgabe gemacht hat, Linux zu unterstützen.

Die Unterstuetzung von Linux durch den Verein geschieht durch regelmaessige Treffen (siehe Terminliste), über die Mailingliste über die man die meisten Mitglider der LUGS per Email erreichen kann und durch Events, an denen die Linux User Group Switzerland teilnimmt und versucht die Interessen, die Stärken und Vorteile von Linux publik zu machen.

Der Verein besteht vorwiegend aus Privatpersonen und Firmen, die Linux zu Hause, on the Job oder im Business einsetzen. Neben den ernsten Themen Unix/Linux ist auch in unserem Verein der soziale Aspekt ein sehr zentraler. So gehen wir regelmässig nach den Treffen in ein Restaurant und geniessen das Ende des Abends mit einem schmackhaften Essen und Trinken. Dazu gehören auch die alljährlichen Events, wie das "Brötle" in Winterthur und der gemeinsame Besuch von Messen.

Vorstellung der LUGS im VIS-Magazin Visionen Februar/März 2002 (PDF)

von Martin Ebnöther <ventilator@netswarm.net>

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es sich bei der LUGS nur um einen gewöhnlichen Computerclub handelt. Laut den Statuten ist sie das auch, ein Verein nach schweizerischem Recht.

Wenn man sich aber auf das Abenteuer einlässt, einen der regelmässig an der ETH stattfindenden Treffs zu besuchen wird man feststellen, dass hier eine sehr spezielle Stimmung herrscht. Eine Horde Leute sitzen in einem Zimmer und diskutieren über Gott und die Welt oder tippen auf ihren Laptops herum.

Manchmal hält auch ein Mitglied einen Vortrag über irgendein Thema. Das Spektrum der Themen erstreckt sich von «Wie kille ich Spammer» über «FreeBSD» und «DVD's schauen mit Linux» bis zu «Automake». Ab und zu halten auch Gastreferenten Vorträge, wie z.B. Peter Stammbach von IBM, der uns etwas über «Linux auf den zSeries (S/390)» (PDF) erzählt hat. An den Vorträgen herrscht gebannte Stille, die nur durch die Ausführungen des Vortragenden und dem vereinzelten Piepsen eines Laptops durchbrochen wird. Den Abschluss eines Treffs bildet dann der Besuch von «Jimmy's Pizzeria», welche aber besser unter dem Namen «Culmanns» bekannt ist. Dort wird dann weiter gequasselt, vorallem wenn am Treff wegen eines Vortrags Ruhe geherrscht hat.

Doch nicht nur in Zürich, sondern auch in Winterthur finden Treffs statt. Obwohl dort nicht ganz so viele Leute dran teilnehmen herrscht eine ähnlich ausgelassene Stimmung dort.

Als ob die Treffs nicht schon genug wären gibt es da noch die virtuellen Erweiterungen in Form von mehreren Mailinglisten und eines IRC-Kanals (IRC = Internet Relay Chat, das echte Chatsystem). Die eine Mailingliste behandelt ausschliesslich Linux als Thema, wobei es nicht verboten ist, auch Fragen zu den verschiedenen BSD-Varianten zu stellen. Eine andere Mailingliste behandelt alles andere, was sich von politischen Aktivitäten über Kleinkindererziehung und Religion bis zu Rollenspiel und Anime erstreckt. Ganz genau, wie an einem typischen LUGS-Treff auch.

Daneben gibt es noch die Announcement-Liste, wo wichtige Informationen zu Aktivitäten der LUGS verschickt werden. Mehr zu den Mailinglisten und wie man sich anmeldet steht auf der LUGS-Webseite. Im IRC-Kanal auf dem LUGS eigenen IRC-Netzwerk geht es etwa ähnlich zu und her wie an einem LUGS-Treff. Ob nun schwerwiegende programmiertechnische Probleme gelöst werden, gemeinsame Aktivitäten geplant oder aber das aktuelle TV-Programm durchgekaut werden, hier ist fast alles möglich. Wie man hinkommt und was es braucht steht alles auch auf der LUGS-Webseite. Um mit der LUGS in Kontakt zu treten bestehen also sehr vielfältige Möglichkeiten. Schaut doch mal rein.

Was machen die LUGSer aber noch ausser Pizza essen, Mails schreiben und Chatten? Kurz gesagt: Viel.

Da die LUGS laut ihren Statuten für die Verbreitung von freier Software und GNU/Linux einsteht, finden regelmässig Linux Install Events statt. Hier können Linuxneulinge ihren PC oder Laptop mitbringen und unter kundiger Anleitung die Distribution ihrer Wahl installieren.

Daneben betreuen einige LUGSer den Newsticker Symlink, eine deutsche Version von Slashdot und mit der Arbeitsgruppe Linux In Schulen ALIS engagieren sich einige LUGSer dafür, dass die nächste Generation Computerfreaks nicht zu Klickibunti-Anwendern verkommt, sondern weiss, wie ein Computer und ein Netzwerk funktioniert. Mit einem offenen und freien Betriebssystem lernt man so etwas halt einfach besser!

Powered by Linux, served by Apache / PHP, last changes done 03.02.2014 -- Copyright